Kitesurfguide – Lissabon

Kitesurfen Lissabon

Alle Informationen für deine Kitereise nach Lissabon

Kitesurfen in der Region um Lissabon bietet dir eine große Vielfalt an Spots und Alternativen bei Flaute. Lagunen, perfekte Wellen, lange Sandstrände und eine traumhafte Stadt zum Entdecken. Alles nicht weit voneinander entfernt und daher optimal für Kiter die auch mal etwas Anderes sehen wollen als nur den Spot. Hier lässt sich die etwas schlechtere Windausbeute sehr gut verkraften. In diesem Guide findest du alle wichtigen Informationen für deinen Kiteurlaub nach Lissabon.

Saison: Apr - Sep / Wasser: Flachwasser, Kabbel, Welle / Wind: 60%+

Die beste Reisezeit

J
F
M
A
M
J
J
A
S
O
N
D

Wind & Wetter in Lissabon

Das Wetter in Lissabon ist ab Mai angenehm warm, wenn auch deutlich weniger die Sonne scheint als an der Algarve. Spots an denen der “Nortrada” Wind perfekt ankommt gibt es dafür eine ganze Menge, so dass die Windsicherheit dank Guincho etwas besser ausfällt als im Norden und Süden des Landes.

Wind

Das Wetter ist um Lissabon immer noch sehr mild und wärmer als in unseren Gefilden. Der Wind ist am häufigsten der „Nortrada“ und kommt aus Nord (N) bis Nordwest (NW). Wenn der Wind sich einmal ein paar Tage einschießt kann es auch mal richtig windig werden. Dies gilt vor allem für Guincho, da hier auch Thermik den Wind verstärken kann. Eine Garantie gibt es aber nie. Zwar ist der „Nortada“ hier sehr zuverlässig, jedoch gibt es auch Wind aus anderen Richtungen, der dann deutlich entspannter ausfällt.

Windvorhersage lesen

Da in den Sommermonaten hauptsächlich der “Nortrada” weht, solltet ihr immer Ausschau nach Wind aus Norden halten. Die Vorhersagen von Windfinder oder Windy passen ganz gut. In Guincho können schon mal 2-10 knt. mehr als angesagt ankommen, bei anderen Spots gilt das jedoch nicht. 

Wetter

Der Atlantik ist kalt, von daher nehmt einen Neo mit. Perfekt ist ein langer 3/2er Neo oder ein Overknee. Die Sonne kommt sehr oft raus und es ist den ganzen Sommer über richtig schön warm. Mehr als 30°C werden jedoch kaum mal. Am Meer mit über 20 knt. können sich die durschnittlich 24°C aber auch schnell kalt anfühlen. Ein bisschen was kuscheliges sollte also in den Koffer.

Kitespots um Lissabon

Lissabon ist die Region mit den meisten Spots in Portugal. Hier findet ihr alles was das Herz begehrt – vom Flachwasserspot in einer Flussmündung bis zu einem der besten Wavespots in Europa (Guincho). Dabei liegen die Spots nicht sehr weit auseinander, so dass man schnell die Bedingungen wechseln kann. Wer noch mehr Spots entdecken möchte, kann die Küste Richtung Süden herunter fahren. Eine Übersicht findest du in unserer Karte am Ende des Artikels.

Alochete

Alochete ist der Freestyler Spot in unmittelbarer Nähe zu Lissabon. Daher ist der Spot auch häufig, besonders am Wochenende, gut besucht. Der Spot ist in der Flussmündung des Tajo, hat einen Sandstrand und flaches Wasser. Alochete funktioniert bei „Nortrada“, der Wind ist aber ein bisschen böig. Für Anfänger ist dies aber der beste Spot um Lissabon herum. Mehr dazu in unserem Portugal-Guide für Anfänger.

Praia Areia Branca

Der “Praia Areia Branca” ganz in der Nähe von Lourinha ist ebenfalls ein sehr guter Wellenspot. Bei “Nortrada” kommt der Wind Side- bis Sideonshore rein und verschafft euch häufig eine saubere Welle um die zwei Meter. Fast direkt am Strand befindet sich ein Campingplatz. Der Strand ist breit und man hat viel Platz.

Costa da Caparica

Hier gibt es zwei Spots „Praia de São João“ und „Cova do Vapor“. Beide Spots sind bei „Nortrada“ befahrbar und haben eine moderate Welle. In Cova ist der Wind ein bisschen stärker. Bei Ebbe entsteht wohl der einzige wirklich stehtiefe Spot am Meer. Ihr solltet als Anfänger den Spot auch nur bei Ebbe betreten, da die Strömung sehr stark werden kann. Sao Joao hingegen ist tief und hat eine perfekte Welle für Wave-Einsteiger. Keine Steine oder sonstiges, nur eine Menge Platz um Spaß zu haben.

Praia do Guincho

Guincho ist der Spot wo Wind und Wellen am beständigsten sind. Im Sommer kann der „Nortrada“ richtig stark werden und das auch über Tage, denn hier setzt oft die Thermik ein und sorgt für ordentlich Druck, der etwas böig ausfällt. Gegen Vormittag ist der Wind meist noch entspannt und nimmt dann gegen Abend hin rasant zu. Geht also nie mit einem zu großen Kite ins Wasser. Eingerahmt von Steilküsten sind auch im Wasser einige Felsen, dazu die starke Welle machen den Spot nur für fortgeschrittene Kiter nutzbar. Wer den Guincho bezwingt wird jedoch mit einem Strahlen vom Wasser kommen.

Praia do Mato

Ebenfalls in der Flussmündung des Tajo gelegen ist der Praia do Mato. Der helle Sandstrand liegt genau zwischen Almada und Barreiro. Praia do Mato ist ebenfalls ein „Nortrada“ Spot und funktioniert bei Nord (N) am besten. Es ist etwas weniger los als in Alochete, da das Wasser etwas kabbeliger und schneller tief ist.

Obidos

Die Lagune von Obidos liegt direkt hinter dem “Praia do Bom Sucesso”. Die Lagune ist bei Flut sehr gut befahrbar und wird bei abnehmendem Wasser immer kleiner. Auf der Meerseite warten Kabbel und Wellen auf euch, der Wind ist hier deutlich konstanter als auf der Lagune. Dafür ist diese stehtief und perfekt für Anfänger geeignet.

Penice

Bei der Stadt Penice findet ihr eine große Bucht mit einem breiten Sandstrand Names “Baleal Bay” mit viel Platz und einer moderaten Welle. Bei ablaufendem Wasser und Niedrigwasser sind die Bedingungen für die Wellen ideal. Wer an der Strandseite der Stadt einsteigt hat eine etwas kleinere Welle als in der Mitte des Strandes. Hochwasser führt zu viel Kabbel und weniger Welle. Funktioniert bei nördlichen und westlichen Windrichtungen. Achtet von Juli bis August auf die Badezone und meidet diese.

Sines

Sines ist der südlichste Spot um Lissabon herum. Ihr findet einen langen Sandstrand mit genug Platz und ein paar Kiter vor, aber keine Massen. Aufgrund der Länge des Strandes kann man auch den Badegästen gut aus dem Weg gehen. Der Wind ist meist etwas schwächer als weiter im Norden insbesondere als in Guincho, dafür gibt es keine Felsen und eine moderate Welle.

Praia de Troia

Der Strand von Troia wird den meisten Kitern am besten gefallen. Kaum Welle, moderate Winde und viel Platz zum üben. Von Setubal aus könnt ihr mit der Fähre nach Troia schippern oder außen herum mit dem Auto fahren. Troia funktioniert bei West (W) bis Südwest (SW) und ist daher ein guter Ausweichspot, wenn es mal keinen Wind aus Norden gibt. Bei Nordwest ist der Spot befahrbar, jedoch ist der Wind böig. 

Unterkünfte für Kitesurfer

Lissabon ist eine Touristen-Stadt. Hier gibt es Hotels, Apartments, Hostels und Zimmer im Überfluss. Nicht jeder Spot ist aber direkt um die Ecke, daher empfiehlt sich ein Mietwagen und ggf. eine Unterkunft außerhalb, wenn ihr nicht ständig etwas in Lissabon unternehmen möchtet und hauptsächlich zum Kiten verreist.

Lost Caparica Surfhouse
Gemütliches Surf-Hostel .Ideal für Surf-affine Kiter. ca. 35€ / Nacht
Troia Design Hotel
5-Sterne Hotel mit wundervollem Blick direkt am Spot. ca. 170€/Nacht
Cascais Hostel
Entspanntes Hostel mit super Preis/Leistung. ca 35€/Nacht
City Apartment
Apartment in Lissabon mit Dachterrasse und Whirpool. ca 75€/Nacht
Casal da Eira Branca
Klassisch portugiesisch. In der Nähe der Lagune. ca 60€/Nacht
Weitere Unterkünfte
In der Region Lissabon
Komm in unsere Facebook Gruppe
Bekomm Hilfe von hunderten Kitetravellern oder hilf anderen bei ihren Reisen

Alternativen für windlose tage

Alternativen gibt es in Lissabon massig. Nicht umsonst ist Portugal eines der beliebtesten Urlaubsziele der Deutschen. Hier ist für jeden etwas dabei, egal ob es aktiv oder erholsam sein soll.

Die Atlantikküste bietet fast das ganze Jahr über gute Wellenbedingungen für Wellenreiter. Wer spät im Jahr reist, kann Glück haben und die Mega-Wellen von Nazare sehen – mit Sicherheit ein einmaliges Erlebnis. Früher im Jahr, ca. ab Mai, findet man gute Bedingungen für Wellen-Anfänger, die sich ein bisschen in den Wellen versuchen wollen.

Na klar, die Stadt liegt fast direkt am Meer, ein Strand ist immer in der Nähe. “Praia de Carcavelos” ist der dichteste Strand von der Stadt aus un dadurch auch oft übersäht mit Badegästen. “Guincho” und “Costa da Caparica” sind ebenfalls wundervolle Strände, die sich lohnen. Aber wer kiten geht, wird autoamtsich die schönsten Strände um Lissabon sehen.

Wie sollte es auch anders sein. Lissabon ist eine wundervolle Stadt, in der man Museen, Architektur, Kunst- und Bauwerke bestaunen kann. Shoppen geht ebenfalls hervorragend in unzähligen coolen Surferläden. Abends in eine Bar auf einen Drink oder in der Mittagssonne ein Eis. Den ein oder anderen Tag kann man in Lissabon sehr schön verleben.

Wer in seinem Urlaub auch ein wenig das Nachtleben in Portugal erleben möchte, hat mit Lissabon natürlich ein Paradies direkt vor der Haustür. Unzählige Clubs & Bars befinden sich im Zentrum, vor allem im Ausgehviertel “Bairro Alto”.

Reiseinfos

Zum Schluss noch unsere bewährten Reiseinfos zur Anreise, dem Transport vor Ort und den Kosten, damit ihr auf alles vorbereitet seid.

Anreise

Der Flughafen Lissabon (LIS) ist der größte in Portugal. Wenn ihr in der Region um Lissabon Urlaub machen möchtet, bietet sich das natürlich an. Angeflogen wird Lissabon von zahlreichen Airlines u.a. Ryanair, Iberia und TAP. Direktflüge gibt es ab Berlin, Düsseldorf, Frankfurt a.M., Hamburg, Köln, München und Stuttgart, oft deutlich unter 100€ pro Strecke. Die Flugzeit liegt bei ca. 3:30 Std. 

Transport

Um die vielen tollen Spots in und um Lissabon zu erkunden solltet ihr auf einen Mietwagen nicht verzichten. günstig sind die Mietwagen obendrein. Wie immer empfehlen wir euch einen Mietwagen ohne Selbstbeteiligung zu nehmen.

Jetzt Mietwagen finden >

Kosten

Lissabon ist ein beliebtes Reisziel und durch den Flughafen auch Ziel von Tagestouristen, die anschließend weiterreisen. Dementsprechend ist es zur Hauptsaison recht voll in der Stadt aber auch an den Stränden, die in der Nähe der Stadt ist es voll und die Preise ziehen extrem an. Die Monate vor Juli und nach August sind daher zum empfehlen, für wen es möglich ist. Generell sind die Preise günstig und je weiter man von der Stadt entfernt ist, desto günstiger wird es.

Flug

ab 79€

Flüge finden >

Unterkunft

ab 29€

Bier

ab 0,90€

Mietwagen

ab 4€

Lissabon Kitesurf Karte

Fazit

Lissabon eignet sich optimal zum Kitesurfen. Ihr habt immer eine gute Entfernung zur Stadt, so dass man Stadt und Kitesurfen perfekt kombinieren kann. Mit Guincho habt ihr den wohl beständigsten Spot des ganzen Landes. Auch die Auswahl zwischen Welle und Flachwasser ist grandios. Lediglich die Wellen zum Wellenreiten und das Wetter sind nicht ganz so gut wie beim Kitesurfen an der Algarve.